Glow4

Glow – Fantreffen oder Beautyconvention?


Am Samstag fand das erste Mal die Glow statt. Eine Beautyconvention die Platz für tolle Marken und den Austausch bieten sollte. Ausserdem lockte sie mit einem breiten Angebot an Panels und Aktionen. Wies wirklich war erfahrt ihr hier:

Bereits vor ein paar Monaten bin ich per Zufall auf die Beautyconvention Glow gestoßen. Die ausstellenden Marken gefielen mir auf Anhieb und so wurde das Ticket gebucht. Nach und nach kamen immer wieder Nachrichten über Youtuber durch die die Veranstaltung joinen würden. Sami Slimani, Dagi Bee, Maren Merkel… Alles Youtuber die ich ab und an via Youtube verfolge, ich aber nicht unbedingt zu meinen Lieblingen zählen würde.

Glow3

Fantreffen oder Beautyconvention

Die Hauptzielgruppe der erwähnten bewegt sich Alterstechnisch wohl eher zwischen 10 und 20. Somit hatte ich Angst in einem Knäul von weinender Mädchen zu Enden, die Fotos mit ihren großen Idolen machen wollen. Somit lies ich auch die heiß umworbenen Fantreffen ausser Acht und konzentrierte mich auf Panels und Stände während meiner Vorbereitungen.

Am Samstag angekommen regnete es wie in Strömen. Ich reihte mich vor der Jahrhunderthalle in Bochum in eine Schlange junger Mädels ein, die wie befürchtet, nur eines zum Thema hatten: AnKat kommen auch!

Endlich in der Halle freute ich mich als erstes über den tollen Stand von Benefit. Eine liebevoll insinierte Traumwelt mit Flamingos und BambusWald versprühte den typschen Charme der Marke. Stylisten und Insider standen Rede und Antwort, gaben Tipps zum eigenen MakeUp und versprühten gute Laune. Auch Bare Minerals war mit einem großen Stand und ähnlichen Angeboten vertreten. Gewinnspiele lockten und wurden gut angekommen.

Glow2

Starkes Markenangebot auf der Glow

Das Markenangebot war breit gefächert. Ich konnte unter anderem ein super Pinselset und von Bare Minerals für einen Schnäppchenpreis erstehen. Allerdings wurde die ganze Freude darüber sehr getrübt, denn:

Diese Veranstaltung war einfach unglaublich überfüllt.. Jeder Weg dauerte ewig. Die Schlange an den Ständen sind kaum zu beschreiben. Viele Mädels waren zwar tatsächlich wegen dem Angebot der Kosmetikhersteller da, ich bin mir aber sicher, dass mehr als die Hälfte einfach nur Sami einmal oder das 100ste Mal live sehen wollten. Also schob man sich von Stand zu Stand. Quetschte sich hier und da durch.Glow5

Ein erfreulicher Nebeneffekt. Die Panels waren nie überfüllt. Vorträge konnte man sich ohne Probleme anhören, waren super interessant und machte so manchen Youtuber sympatischer.

Mein Fazit dazu ist also wirklich gespalten. Noch einmal würde ich sie nicht besuchen, bin aber sehr froh dagewesen zu sein. Die Betreiber der Veranstaltung sollten dennoch STARK über eine kleinere Besucherzahl nachdenken. Und by the way… 4 Euro für eine Cola sind einfach zu viel!

Laura

Wir haben soviel Zeit, ein ganzes Leben für die Dinge, die wir lieben!

You might also like

Leave your comment